Aktuelles

Neuigkeiten Herbst/Winter 20‘

.....we proudly present..... das digitale Zahnröntgen und die in-house Urinanalyse

Neben unserem digitalen Röntgen haben wir seit einigen Monaten ein Zahnröntgengerät.

Durch digitales Dentalröntgen können wir die Zahngesundheit Ihres Tieres genau beurteilen und vorhandene Zahnschäden auch unterhalb des Zahnfleischniveaus sicher und schnell diagnostizieren. Denn die meisten krankhaften Veränderungen befinden sich im äußerlich nicht sichtbaren Bereich der Wurzeln und des Zahnhalses, wie beispielsweise die resorptiven Läsionen bei Katzen (FORL) oder die Wurzelspitzenabszesse der Eckzähne bei Hunden. Nur über bildgebende Verfahren kann das Ausmaß der Erkrankung korrekt erfasst und dementsprechend therapiert werden.

Für das intraorale Zahnröntgen legen wir einen passenden Röntgenfilm in die Maulhöhle des sedierten Tieres ein und fertigen ein Bild von den Zahnwurzeln, dem Knochen und dem Zahnhalteapparat an. Die Strahlenbelastung ist bei dem intraoralen digitalen Röntgen extrem gering und das Röntgenbild kann innerhalb weniger Sekunden entwickelt werden. Dann erscheint es in digitalisierter Form sofort auf dem Bildschirm und ist die Grundlage für den sich anschließenden individuellen Therapieplan.

Weiters haben wir Zuwachs bei unserem in-House-Labor bekommen: neben Blutbild –und Blutchemie können wir ab sofort eine vollständige Urinanalyse durchführen.

Das Urinsediment (Harnsediment) ist der feste Bestandteil des Urins. Veränderungen in der Zusammensetzung des Sediments liefern wichtige Informationen zur Diagnose von Harnwegserkrankungen.

Das Gerät zeigt uns noch am selben Tag, ob sich in der Urinprobe Entzündungszellen, Bakterien, Zylinder und/oder Kristalle befinden, und somit eine mögliche Ursache für eine Blasenentzündung sind.